Nordkanalstraße

Auf einem Grundstück in Hamburg-Hammerbrook ist die Errichtung eines Hotels mit 5 Obergeschossen und einem Untergeschoss geplant. Westlich des Grundstücks verlaufen entlang der südlichen Kante der Hammerbrookstraße auf einem Brückenbauwerk die Gleise der S-Bahn Linie (S3 u. S31), welche über drei Stützen die Verkehrserschütterungen aus den S-Bahn-Vorbeifahrten in den Baugrund und durch diesen auf die umliegenden Gebäude übertragen. Anhand von Schwingungsmessungen war zu untersuchen, ob störende Einflüsse ausgeschlossen werden können oder ob weiterführende Untersuchungen / Maßnahmen für den Neubau notwendig werden. Die Beurteilung erfolgt nach DIN 4150, Erschütterungen im Bauwesen, Teil 2: Einwirkungen auf Menschen in Gebäuden. 

Ort 
Hamburg
Auftraggeber/Bauherr 
PBMG Projekt- und Baumanagement Gmbh
Leistungen 
  • Schwingungsmessungen
  • Auswertung und Dokumentation 
  • Beratungsleistung