Offshore-Geotechnik – Wasserbau

Bei Wasserbauprojekten, seien es Deiche zum Hochwasserschutz oder große Schleusen und Kaianlagen, zählen geotechnische Fragestellungen zu den wesentlichen Themenkomplexen. Der Bau von Windenergieanlagen unterliegt oft schwierigen Randbedingungen. Standorte im Meer mit komplexen Wind- und Wellenbelastungen stellen besonders hohe Anforderungen an die Gründungskonstruktionen. BBI ist mit Baugrunderkundung, Begutachtung und Gründungsberatung sowie mit der Überwachung von Gründungssystemen an zahlreichen Offshore-Projekten in der Nord- und Ostsee beteiligt.

Gründungen von Offshore-Windenergieanlagen und Plattformen

Das Leistungsangebot in dem Aufgabenbereich Geotechnik für Gründungen von Windenergieanlagen an Land und in Offshore-Projekten umfasst:

  • Recherchen zu den geologischen Untergrundverhältnissen im Projektareal
  • Aufstellen eines Bohruntersuchungsprogramms und Erarbeiten von Ausschreibungsunterlagen
  • Beratung des Auftraggebers bei der Vergabe der Bohrarbeiten
  • Geotechnische Überwachung der Untergrundaufschlussarbeiten auf Bohrschiffen bzw. Hubinseln
  • Durchführung von bodenmechanischen Laborversuchen einschließlich zyklischer und dynamischer Baugrundversuche
  • Begutachtung und Gründungsberatung
  • Baugrunduntersuchungsberichte, Baugrund- und Gründungsgutachten gemäß dem Standard Baugrunderkundung des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH)
  • Geotechnischer Beitrag zur Erlangung der Freigabe des Offshoreprojekts beim BSH

Client Representative

 

BBI überwacht die Ausführung geotechnischer und geophysikalischer Erkundungsmaßnahmen sowie die Installation von Gründungselementen und Unterstrukturen als Client Representative an Bord von Erkundungs- und Errichterschiffen.

 

 

 

Hochwasserschutz

Die Ursachen für Hochwasser sind vielfältig. Zu ihnen zählen Lebensraumverdichtung, Flächenversiegelung, Gewässerkanalisierung und Klimaveränderung. Im Zuge von umfassenden Hochwasserschutzmaßnahmen begutachtet, berät und plant BBI bei Damm- und Deichbaumaßnahmen sowie Hochwasserschutzwänden.

Konstruktiver Wasserbau

Im Bereich Konstruktiver Wasserbau werden von BBI Beratungen und Planungen für Marinas, Uferbefestigungen, Kanalbau, Dammbau und Kaianlagen durchgeführt.

Zertifizierungen von Windparks und Offshore-Projekten

Die Projektzertifizierungsgesellschaft HPC Hanseatic Power Cert GmbH, eine Tochtergesellschaft der GuD, führt Zertifizierungen von Windparks und Offshore-Projekten von der Planung bis zum Rückbau durch. Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 17065 akkreditiert. Es zertifiziert die vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) geforderten Komponenten:

  • Windenergieanlage
  • Gründung und Tragstruktur
  • Umspannwerk
  • interne Verkabelung der Windparks
  • Wohnplattform
  • Netzanbindung

Dynamische Pfahlprüfung und Rammstudien für Offshore-Gründungen

Damit Windenergieanlagen ihre Funktion zuverlässig erfüllen, werden Nachweise zur Standsicherheit erstellt. Die Qualitätssicherung erfolgt mittels spezialisierter Messtechnik und dynamischer Prüfmethoden:

  • Rammbarkeitsstudien
  • Tragfähigkeitsnachweise für die Offshore-Pfahlgründungen mit dynamischen Pfahltests
  • Ermittlung von Pfahlwiderständen mit rammbegleitenden dynamischen Messungen
  • Lebensdauernachweis durch Messung der Stahlspannungen während des Rammens
  • Herstellungsüberwachung

 

 

 

Download Information Offshore-Wind